Produktinformationen

aqua biotica phycoEx 250 mL

Art.Nr.: 1053

102,00 EUR pro Liter

Unser bewährtes Hausmittel bei allen Algenproblemen (außer Cyanobakterien/rote Schmieralgen) im Meerwasseraquarium mit breitem Anwendungsspektrum. Wirkt äußerst wirkungsvoll gegen einzellige Algen wie Dinoflagellaten, Diatomeen, oder Goldalgen, sowie gegen alle höheren Algen wie z.B. Fadenalgen oder Bryopsis, aber durch die hohe Zellsturktur dauert eine Anwendung gegen mehrzellige Algen deutlich länger!

Zooxanthellate Korallen nehmen bei genauer Beachtung der Anwendung keinen Schaden.

Der Einsatz im Riffaquarium stört in keinster Weise die Bakterienflora und wirkt daher nicht destabilisierend auf das Aquarienmilieu.

phycoEx hilft sicher gegen alle Algen im Meerwasser ohne die Korallen zu schädigen (hilft nicht gegen Cyanobakterien!)

Packungsgröße: 250 mL in zylindrischer Rundflasche

Link zur Anwendungsbeschreibung


25,50 EUR

Bei Zahlung mit Vorkasse erhalten Sie 3% Skonto
Sie sparen 0.77 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit:in der Regel ab Lager lieferbar


Ab 6.95 € /Monat

Kundenmeinungen:

Ihre Meinung
Tobias S. am 27.06.2017TEXT_OF_5_STARS

Habe es gegen Schmieralgen Dinos? Eingesetzt habe es erst wie beschrieben Angewendet Den Korallen hat es nicht gefallen, habe daraufhin das Licht wieder eingeschaltet (normalen Tagesverlauf) und alle zwei Tage Abends kurz vor dem das Licht aus ging Dreiviertel der empfohlenen Dosis ins Aquarium gekippt nach ca. drei Tagen habe ich bereits eine Besserung erkennen können. Nach ca. einer Woche waren die Schmieralgen verschwunden. Habe dann Trotzdem die Flasche zu Ende dosiert bis sie Leer war. Leider Haben es meine Xenien nicht überlebt.

Florian S. am 20.06.2015TEXT_OF_5_STARS

Hab das Mittel dann mal ins Labor geschickt und heraus kam, dass es nichts anderes als Poolreiniger sei. "Es mag durchaus sein, dass Bestandteile der Inhaltsstoffe auch im Poolbereich gegen Algen eingesetzt werden, was ja dafür spricht, dass dieses auch hilft. Zudem ist es sicher so, dass die Zusammensetztung und auch die Kombination hier ein Mittel ausmachen" Hab das Mittel auch gekauft und es bringt gar nix. Es wurden teilweise sogar mehr Algen mit nem schmierigen Belag. (= Gegen Schmieralgen= Cyanobaktieren kann das Mittel auch nicht helfen= KEINE ALGEN). Hilft höchstens gegen Dinos mehr aber auch nicht = Genau dazu soll es ja auch helfen und bei einem Cyanobefall sollte man andere Wege wählen! Gruß

Dennis H. am 03.04.2015TEXT_OF_5_STARS

Habe das Mittel über 3 Wochen dosiert. Leider hat es nicht die gewünschten Ergebnisse gebracht. Zwar sind die vermeintlichen Dinos erstmal verschwunden ( kann auch an der extrem verkürzten Beleuchtungszeit liegen ) Aber alle anderen unerwünschten Algen sind genau wie vorher vorhanden...Kugelalgen, Fadenalgen etc. Das schlimmste aber ist das mein kompletter Garnelenbestand im Becken durch das Mittel ausgelöscht wurde. Ich hatte zwar ein anderes Verhalten bei den Tieren feststellen können aber als es merklich schlimmer wurde war es bereits zu spät. Habe dann die Zufuhr des Mittels eingestellt aber da waren schon fast alle Tiere tot. Ich möchte hinzu fügen das meine Wasserwerte alle in Ordnung sind. Habe eher zu wenig Nährstoffe im Becken warum ich schon Nitrat wegen Mangelerscheinungen der Korallen hinzu fügen musste. Ob meine Krabben oder Seesterne es überlebt haben kann ich nicht sagen . Habe die Tiere seit einer Woche nicht mehr gesehen...sieht also eher schlecht aus. Den Fischen geht es allerdings gut.

Lars V. am 26.04.2013TEXT_OF_5_STARS

Ich habe das Mittel nun seit knapp 3 Wochen im Einsatz. Die Dosierung habe ich nach Anleitung vorgenommen, Beleuchtung reduziert, Aktivkohle, Zeo und den Phosphatabsorber aus dem Filter entfernt sowie UV und Ozon abgestellt. Die Dino´s wüten nicht mehr ganz so schlimm in meinem AQ, die Kugelalgen und die Caulerpa kümmert das Mittelchen überhaupt nicht. Sicherheitshalber habe ich jedoch vor dem Einsatz des Mittels meine Haaralge (Chlorodesmis) in ein separates Becken umgesiedelt. Nach der ersten Behandlungswoche hatte ich für einige Tage Cyanos im Becken, welche aber relativ schnell wieder verschwunden sind. Die Scheiben sowie das Wasser wurden in der zweiten Woche plötzlich Grasgrün dies verschwand wieder relativ schnell. Meinen Xenien macht der Lichtmangel schon etwas zu schaffen. Wasser habe ich keines gewechselt, lediglich das verdunstete Wasser wieder nachgefüllt. Hat noch jemand einen Tipp, da die Dino´s noch immer auf dem Bodengrund ersichtlich sind. Was passiert eigentlich bei einer Überdosierung?

Stefan H. am 17.02.2013TEXT_OF_5_STARS

Muss auch sagen hatte nichts gebracht gegen meine fadenalgen. ich habe das mittel 5 Wochen im Einsatz und habe alles gemacht weisslicht reduziert, Elemente weggelassen, Ozon und uv ausgeschaltet brachte alles überhaupt nichts die fadenalgen blieben. Also hätte ich das Geld auch anders ausgeben können. Ich hoffe das meine SPS sich wieder erholen.

Thorsten S. am 05.02.2013TEXT_OF_5_STARS

Hallo zusammen, Das Mittel hat bei mir nach 2 Wochen Anwendung sehr sehr gute Ergebnisse erziehlt. Ich würde es immer wieder anwenden. Meine Tridacna hat überhaubt keinen Schaden genommen. Ich könnte mir vorstellen, dass es an dem Allgemeinzustand der Muschel liegt, ob sie Schaden nimmt ? Jedenfalls vielen vielen Dank an das Mrutzek Team, für dieses Wundermittel.

Valeria K. am 01.01.2013TEXT_OF_5_STARS

Three weeks of use and there is no sign of dinos in my tank. Excellent result, I am very happy. Special thanks on Mr. Mrutzek and Mrs. Sax for fast shipment and further advises. Perfect service, as always.

Markus B. am 26.09.2012TEXT_OF_5_STARS

Erfolg mit Verlusten. Dinos sind bereits am dritten Tag um 90% verschwunden, nach 2 Wochen nichts mehr zu sehen. Alle höheren Algen zeigten sich absolut unbeeindruckt, auch Kugelalgen. Meine Kolonien von Discosomas stießen fast alle ihre Zooxanthellen ab, blichen aus und starben ab. Meine Ehrenbergi die ich seit Jahren pflege verendete ebenfalls und alle anderen Weichkorallen waren mehr als beleidigt, erholten sich jedoch wieder. Daher habe ich das Mittel nach 3 Wochen abgesetzt.

Mario R. am 11.09.2012TEXT_OF_5_STARS

Nach Anleitung hat es bei mir nicht bzw kaum geholfen. Nach 3 Wochen hatte ich immer noch Kieselalgen die mal mehr und mal etwas weniger wurden. Dann hab ich mir mal gedacht schlimmer kann es nicht mehr werden und habe dann folgendes gemacht. a) Den Bodengrund ganz sachte Abgesaugt mit einem DÜNNEN schlauch um den Boden nicht zu durchwühlen dies dauerte 3Stunden. b) um jetzt nicht das Mittel aus dem Wasser zu holen habe ich einen GROßEn Plastikblumentopf genommen und ganz viel Filterwatte rein. Und dazu noch einen Keffeefilter. Durch diesen Filter habe ich dann das Abgesaugte Wasser gefiltert und wieder zurück ins Becken gegeben. c) LICHT AUS!! und das Becken TOTAL Abdunkeln min..3 Tage ich habe 4Tage alles zu gemacht. (Keine Verluste) d) An dem einen Tag Behandlungspause den man ja immer einhalten soll habe ich auf 350l Becken 3-4Telöffen Zeolithpulver gegeben und den Abschäumer für diese Nacht auf die hälfte der leistung eingestellt. e) jetzt Dosiere ich das Mittelchen ganz normal weiter und die Beleuchtung Steigere ich in kleinen Schritten. Weiter habe ich mir nun noch ein Kieselfilter Bestellt denn auch ein wenig Selikat kann das Problem wieder auslösen. Ich hoffe euch ein wenig Mut gemacht zu haben denn nach 6 Monaten dieser Pest hatte ich keine Lust mehr und wollte das Hobby schon aufgeben. Lg Mario

René E. am 06.09.2012TEXT_OF_5_STARS

Hatte erst Ein bisschen Bammel das PhycoEx zu benutzen, doch es hat die braune Pest aus meinen Becken Vertrieben!!! Klasse Produkt, würde es immer wieder tun!!!!!! Grüße aus HH

Johanna J. am 08.02.2012TEXT_OF_5_STARS

wir waren wirklich kurz davor, den ganzen kram aus dem fenster zu schmeissen, waren am ende. als letzten versuch wollten wir es mit \"phycoEx\" probieren und trauten unseren augen kaum: nach nur zwei anwendungen (vier tagen) sah das becken schöner und strahlender als je zuvor aus! vielen dank für euer zaubermittel! (aÕ?Õa)

Sven H. am 20.12.2011TEXT_OF_5_STARS

Hatte mein 600 L Becken fast bis zum Rand voll mit Kugelalgen. Ne Plage die ich nicht mehr in den Griff bekam und sich unheimlich schnell ausbreitete. Dann hab ich von dem hauseigenen Zeug gehört und mir bestellt. In der ersten Woche nichts passiert und dann Stück für Stück wurden es immer mehr die kaputt gingen. Nach 3 Wochen waren ALLE zu 100% vernichtet. Zwei Steinkorallen sind fast drauf gegangen aber heute erstrahlen sie in voller Pracht. Für mich das absolute Zauberzeug, kann es echt nur empfehlen.

Oliver Bernhardt am 13.08.2011TEXT_OF_5_STARS

Ich betreibe ein 30L Nano Cube und hatte die letzten Monate eine extrem massive Dinoflagellaten-Plage. Es war kein Bodengrund mehr zu sehen. Alle Versuche dies in den Griff zu bekommen sind gescheitert. Nun habe ich Phyco-Ex ausprobiert und ich bin begeistert. Die ersten Tage nach Anleitung, mit reduzierter Beleuchtung. Dann 3 Tage ohne Beleuchtung und jeden Tag die halbe Menge der angegebenen Dosierung. Dann wieder normal nach Anleitung dosiert. Nach einer Woche waren die Dinos über Nacht weg. Auf den Gebrauch eines Abschäumers sollte wirklich geachtet werden. Hatte jede Tag den Topf vollgeschäumt. Ein super Mittel. Schade, dass es das nicht in kleineren Mengen gibt, für Leute mit kleineren Becken wie mich. Vielen Dank an Herrn Mrutzek und Team.

Thomas Sporer am 08.07.2011TEXT_OF_5_STARS

Habe das Mittel nun seit fast zwei Wochen und die Algen sind fast komplett verschwundne. Außderdem ist seit dem Beginn der Anwendig die Scheibe total sauber. Einziger Nachteil: Scheinbar vertragen Muscheln dieses Mittel nicht, da meine gestern gestorben ist und dies schon mehreren Leuten so gegangen ist.

Sebastian Bandholtz am 03.06.2011TEXT_OF_5_STARS

Habe Probleme mit grünen Fadenalgen und phycoEx hatte keinerlei Wirkung.

Steven Börger am 18.03.2011TEXT_OF_5_STARS

Wirklich ein hochwirksames mittel .. nach einer Woche sehr heftig sichtbare Ergebnisse etwa schon 60% aller Algen nach einer Woche Weg

René Litzlbauer am 11.06.2010TEXT_OF_5_STARS

edit: nun tut sich etwas..die dinos ziehen sich sichtlich zurück! :-) vielen dank an jörg für die super tips!!

René Litzlbauer am 06.06.2010TEXT_OF_5_STARS

ich habe nun schon 5 mal das mittelchen ins becken gegeben ( genau nach anleitung ), dass licht auf max. 6 stunden reduziert und sogar das aqau bei blaulicht mit ner decke abgedunkelt damit kein tageslich reinscheint.. aber leider tut sich da rein gar nichts! die dinos, so habe ich das gefühl breiten sich weiter aus, zwar langsam aber eben weiter und selbst die paar kugelalgen und die leicht grüne algenbeläge an der scheibe bleiben von dem mittel unbeeindruckt. es wirkt hier leider gleich null, schade! sollte man evtl. die dosis mal erhöhen??

Axel Poeck am 08.05.2010TEXT_OF_5_STARS

Ich habe das Mittel vor 3 Monaten angewendet und bin sehr zufrieden. Habe extra solange mit der Bewertung gewartet, weil ich befürchtet hatte, das die Dinoflaggelaten wiederkommen würden. Ich kann jetzt sagen ich bin die Pest losgeworden. Das danach kurze Auftreten von Cyanos hat sich von allein gegeben. Nach 5 Anwendungen mit sehr reduzierter Beleuchtungsdauer auf 4 Stunden wie vorgeschrieben (die ersten 2 Tage ganz dunkel) sah mein 540 Liter Becken aus wie neu. Die Weichkorallen konnten wieder \"durchatmen\" und haben alles super überstanden. Einige Anemonen sind erst etwas heller geworden, haben sich aber wieder \"berappelt\". Die Caulerpa hat die kurze Anwendung überlebt, wuchs nur einige Zeit überhaupt nicht mehr. Eine kleine Möredermuschel hat in der Behandlungszeit den Lebensgeist aufgegeben, ich weiss aber nicht, ob das in irgendeinem Zusammenhang steht. Sonst keine Verluste. Vielen dank an Euer Team. Das Mittel kann ich nur weiterempfehlen.

Karl Riedel am 06.05.2010TEXT_OF_5_STARS

1A Kämpfe seit 3 Monaten gegen Braune Schmieralgen. Ich überlegte mir schon alles hinzuschmeissen. Habe nun 1 Woche aqua biotica bei ca 5 Stunden Beleuchtung verwendet und sie da, alle schmieralgen verschwunden. Ich hoffe es bleibt so. Danke an das gesamte Mrutzek Team.

Christian Schröter am 11.04.2010TEXT_OF_5_STARS

keinerlei Wirkung!!! Becken läuft seit 2 Jahren. Seit 4 Wochen absolute Algenplage Faden und Dinos. UV und Ozon ausgeschaltet.Licht auf 6 Std.reduziert.Alles wie Anleitung! kein Nitrat-Nitrit nicht nachweisbar. Ich bin völlig ratlos und weiß nicht mehr weiter. !SOS! wer kann helfen?

horst fleckenstein am 26.12.2009TEXT_OF_5_STARS

hallo leute, ich war mit meinem latein echt am ende und wollte mein kleines würfelbecken 250l in die tonne kicken, echt das ist kein scherz der bodengrung und das lebengestein alles voller schmieralgen, zwischen den steinen und im überlaufschacht sehr viele kugel und fadenalgen sowie hydropolypen die sich kräftig auspreiteten auf der suche im internet mein becken an den mann oder frau zu bringen entdeckte ich durch zufall "algenex" --------- nun gut dachte ich mir was haste zu verlieren also fix bestellt das zeug, das nach zwei tagen auch da war und nach zwei anwendungen wie auf dem beipackzettel beschrieben die ersten positiven veränderungen keinerlei Ausfälle an gorgonien, weichkorallen, scheibenanemonen oder sonstigen tieren. nach einer woche, Kugelalgen fast weg, Schmieralgen 100% weg, auch die hydropolypen sind wie weg geblasen ich denke nach 3Wochen kann ich langsam die Dosierung beendet und mit meinem wöchentlichen wasserwechsel wieder beginnen und noch ein positiver nebenefekt stellte sich ein, die scheiben bleiben tagelang glasklar vorher mußte ich sie jeden tag gründlich reinigen ich kann algenex nur weiter empfehlen mfg fleckenstein horst

Hendrik Urbanke am 07.12.2009TEXT_OF_5_STARS

hat bei mir überhaupt nichts gebracht! habe es 2 mal versucht über einen zeitraum von weit über einem monat meine dinoflagellaten damit weg zu bekommen statt dessen habe ich jetzt dinos und cyanos! ein halbes jahr kämpfe ich jetzt schon! ich denke ich gebe auf... :-(

oliver konrad am 08.10.2009TEXT_OF_5_STARS

also ich kann sagen das es schon nach 2 anwendungen meine dinoalgen an den kragen geht.was mich sehr freud.und es greift meine Anemonen und fischen NICHT an.was ein beweiss dafür ist das es ein natur (produkt) ist.ich möchte mich an dieser stelle ganz herzlich bei den erfinder Michael Mrutzek bedanken.

Lukas Pressler am 29.09.2009TEXT_OF_5_STARS

Dinos waren nach 1 Woche (5 Anwendungen) weg, jedoch an meinen Fadenalgen, (genaue bestimmung nicht möglich) hinterlässt das mittel auch nach mittlerweile 2 Wochen keine Spur, sie wachsen und gedeihen nach wie vor, jeden Tag werden es mehr! Bin etwas ratlos,..

Frank Grothus am 14.09.2009TEXT_OF_5_STARS

Wirkte innerhalb von vier Wochen gut gegen Fadenalgen. Nach zwei Wochen wurden die Fadenalgen weißlich. Ab der dritten Woche habe ich die Steine noch zusätzlich mit einer Zahnbürste bearbeitet. Wasserwechsel erst nach der fünften Woche. Das Mittel scheint sich abzubauen. Da nach der vierten Woche die einzelligen Algen auf den Scheiben wieder wuchsen. Licht auf sechs Stunden reduziert. Auch die Kugelalgen sind weniger geworden. Pfennigalge blieb unbeeindruckt.

thomas kahlert am 01.09.2009TEXT_OF_5_STARS

Hallo, Ich hab das Mittelchen wegen meiner Kugelalgen angewendet. Und es wirkt. Ich kann sonst nichts negatives feststellen außer das Schwäme auch unter dem Mittel degenerieren. Aber ist ja meistens so: keine Wirkung ohne Nebenwirkung.

Wolfgang Schmidt am 26.06.2009TEXT_OF_5_STARS

Habe das Mittel seit dem 19.06.2009 in Anwendung. Die Anwendungsdosierung incl. anderer Verwendungshinweise habe ich genauestens eingehalten und kann nach 7 Tagen keinerlei Wirkung feststellen. Werde mal eine Probe in unseren Chromatographen hinsichtlich des Wirkstoffgehaltes/ Inhaltes analysieren. Also die positive Meinung der anderen Aquarianer kann ich so wirklich nicht teilen.

René Litzlbauer am 16.06.2009TEXT_OF_5_STARS

hier bestelle ich absofort öffter! wirklich super schnelle Lieferung :-) nach nur zwei anwendungen sind die dinos aus meinem becken sichtlich verschwunden. werde die anwendung aber vorsichtshalber noch bis zum wochenende durchführen.

Fujimi Barth am 26.05.2009TEXT_OF_5_STARS

Kann mich der Allgemeinheit nur anschließen. Super Zeug! Reduziert bei geringeren seltenen Dosierungen auch wunderbar Algenwachstum an den Scheiben. Muß nur noch alle 2 Wochen Scheibe putzen. Danke an den Erfinder ! :)

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Artikel / Berichte